deutsch |  français |  русский

Sucheinstellungen

Kontakt / Impressum
KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Medium im Offenen Archiv

Dieses Medium steht Ihnen im Offenen Archiv zur Verfügung  

Das Tagebuch des Dawid Rubinowicz

Text

Präsenzbestand im hinteren Raum
Signatur: N9.008
Dawid Rubinowicz wurde 1927 geboren. Er lebte mit seinen Eltern und Geschwistern in einem Bauerndorf in Polen, wo sein Vater eine kleine Molkerei besaß. Als das Land 1939 von deutschen Soldaten besetzt wurde, änderte sich vieles im Leben der Menschen und besonders in dem der Juden: Sie wurden durch Gesetze eingeschränkt und durften bald nur noch in abgeschlossenen Bezirken leben. Im März 1940 begann Dawid Tagebuch zu führen. Anfangs schrieb er selten, dann wurden seine Eintragungen länger - und trauriger. Im Juni 1942 bricht das Tagebuch mitten in einem Satz ab. Wenig später wurde Dawid mit den anderen jüdischen Dorfbewohnern nach Treblinka gebracht und dort ermordet.  
 

Art des Mediums:

Text   (Format: Buch)
 

Sprache:

Deutsch
 

Autor:

Dawid Rubinowicz
 

Herausgeber:

Walther Petri
 

Beteiligte:

Stanislaw Zylinski (Übersetzung)
 

Quelle:

Gulliver Taschenbuch 34
 

Veröffentlicht:

Weinheim [u.a.] : Beltz & Gelberg, 1988
 

Signatur:

N9.008
 

Rechtliche Bedingungen:

alle Rechte vorbehalten