deutsch |  français |  русский

Sucheinstellungen

Kontakt / Impressum
KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Medium im Offenen Archiv

Dieses Medium steht Ihnen im Offenen Archiv zur Verfügung  

Das Heimweh des Walerjan Wrobel

Film

Präsenzbestand im hinteren Raum
Signatur: X1.019 d
Walerjan Wróbel wird 1941 aus dem besetzten Polen zur Zwangsarbeit nach Deutschland gebracht. Auf einem Bauernhof in Bremen muss der 16jährige Junge sehr harte Arbeiten verrichten. Die Arbeit wäre nicht das schlimmste, er hat großes Heimweh, will nach Hause zu seiner Familie. Er beschließt zu fliehen und wird von der Bäuerin erwischt. In der Hoffnung, weggejagt zu werden, zündet er in der Scheune einen Strohballen an. Das Feuer wird schnell entdeckt - eigentlich ist nicht viel passiert. Trotzdem melden die Bäuerin und ihre Tochter den Vorfall der Polizei. Walerjan Wróbel kommt nach Neuengamme ins Konzentrationslager. Dann verurteilt ein Bremer Sondergericht Walerjan Wróbel als Brandstifter zum Tode. Mit dem Fallbeil wird er hingerichtet. (Spielzeit: 94 min)  
 

Art des Mediums:

Film   (Format: DVD)
 

Sprache:

Deutsch
 

Autor:

Rolf Schübel
 

Veröffentlicht:

Hamburg: Unidoc, 1991
 

Signatur:

X1.019 d
 

Rechtliche Bedingungen:

alle Rechte vorbehalten