deutsch |  français |  русский

Sucheinstellungen

Kontakt / Impressum
KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Medium im Offenen Archiv

Dieses Medium steht Ihnen im Offenen Archiv zur Verfügung  

Anton Thumann

Biographie von Anton Thumann, geboren am 31.10.1912 in Pfaffenhofen/Ilm. Thumann absolvierte eine Ausbildung zum Schreiner und war zwischen 1928 und 1932 arbeitslos. Im April 1932 trat er in die SS ein und 1933 in die NSDAP. 1933 wurde er als Wachmann im KZ Dachau eingesetzt, später war er dort Blockführer und Mitarbeiter in der Schreibstube. 1940 wurde er ins KZ Groß-Rosen versetzt, wo er im Mai 1940 1. Schutzhaftlagerführer wurde. Im Mai 1943 war er in gleicher Funktion im KZ Lublin-Majdanek eingesetzt. Ab April 1944 verrichtete Thumann seinen Dienst als Schutzhaftlagerführer im KZ Neuengamme. Im Mai 1945 erfolgte seine Verhaftung. Das britische Militärgericht verurteilte ihn am 3. Mai 1946 zum Tode. Thumann wurde am 8.10.1946 in Hameln hingerichtet.  
 

Art des Mediums:

Text   (Format: Digitales Medium)
 

Sprache:

Deutsch
 

Herausgeber:

KZ-Gedenkstätte Neuengamme
 

Veröffentlicht:

Hamburg: KZ-Gedenkstätte Neuengamme, 2005
 

Signatur:

J3.1007
 

Rechtliche Bedingungen:

alle Rechte vorbehalten