deutsch |  français |  русский

Sucheinstellungen

Kontakt / Impressum
KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Medium im Offenen Archiv

Dieses Medium steht Ihnen im Offenen Archiv zur Verfügung  

Hermann Erdmann

Biographie von Hermann Erdmann, geboren am 30.10.1919 in Mittelwalde/Schlesien. Er arbeitete nach der Volksschule in der Landwirtschaft. Im Jahr 1939 wurde Erdmann zur SS eingezogen und 1941 ins KZ Neuengamme versetzt, wo er bis 1944 als Blockführer und Aufseher, u. a. in der Strafkompanie, eingesetzt war. Unter den Häftlingen war er als brutaler Schläger gefürchtet. Im 1965 eröffnete die Staatsanwaltschaft Hamburg ein Ermittlungsverfahren wegen Mordes, was aber eingestellt wurde. Erdmann wurde nie wegen Verbrechen im KZ Neuengamme verurteilt. Weiteres ist über Erdmann nicht bekannt.  
 

Art des Mediums:

Text   (Format: Digitales Medium)
 

Sprache:

Deutsch
 

Herausgeber:

KZ-Gedenkstätte Neuengamme
 

Veröffentlicht:

Hamburg: KZ-Gedenkstätte Neuengamme, 2005
 

Signatur:

J3.1030
 

Rechtliche Bedingungen:

alle Rechte vorbehalten