deutsch |  français |  русский

Sucheinstellungen

Kontakt / Impressum
KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Medium im Offenen Archiv

Dieses Medium steht Ihnen im Offenen Archiv zur Verfügung  

Lieselotte Darnstedt

Biographie von Lieselotte Darnstedt, geboren am 14.1.1908 in Halle/Saale. Sie arbeitet nach der Volksschule als Hausgehilfin und als Arbeiterin in verschiedenen Betrieben. 1940 wurde sie vom Arbeitsamt als Maschinenarbeiterin in der Draht- und Metallwarenfabrik Salzwedel verpflichtet. Seit 1935 war sie Mitglied der Nationalsozialistischen Volkswohlfahrt (NSV). Von August 1944 bis April 1945 wurde sie SS-Aufseherin im AL Salzwedel eingesetzt, dass in der Draht- und Metallwarenfabrik errichtet wurde. 1945 kam sie in US-amerikanischer Internierungshaft und wurde später freigelassen. Im Oktober 1948 erfolgte eine erneute Verhaftung und 1949 eine Verurteilung zu einem Jahr Haft. Über ihren weiteren Lebensweg ist nichts bekannt.  
 

Art des Mediums:

Text   (Format: Digitales Medium)
 

Sprache:

Deutsch
 

Herausgeber:

KZ-Gedenkstätte Neuengamme
 

Veröffentlicht:

Hamburg: KZ-Gedenkstätte Neuengamme, 2005
 

Signatur:

J3.1045
 

Rechtliche Bedingungen:

alle Rechte vorbehalten