deutsch |  français |  русский

Sucheinstellungen

Kontakt / Impressum
KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Medium im Offenen Archiv

Dieses Medium steht Ihnen im Offenen Archiv zur Verfügung  

Otto Söldner

Biographie von Otto Söldner, geboren am 4.6.1895 in Neukenroth/Oberfranken. Nach dem Abitur ging Söldner zur Armee, wo er zwischen 1914 und 1918 Soldat war. 1919/1920 betätigte er sich bei den Freikorps-Kämpfen. Nach seiner Eheschließung arbeitete er zwischen 1923 und 1927 als Landwirt und von 1927 bis 1933 als Vertreter. Söldner trat 1927 in die SA ein und 1936 in die SS. Ab 1938 war Hundertschaftsführer im KZ Buchenwald, anschließend Leiter der Poststelle des KZ Flossenbürg. Von 1940 bis 1941 war er stellvertretender Lagerdirektor des KZ Ravensbrück. Zwischen 1941/1942 war er Schutzhaftlagerführer „E“ bzw. Arbeitseinsatzführer im KZ Neuengamme. Söldner verstarb am 9.7.1943 in Folge einer Verwundung.  
 

Art des Mediums:

Text   (Format: Digitales Medium)
 

Sprache:

Deutsch
 

Herausgeber:

KZ-Gedenkstätte Neuengamme
 

Veröffentlicht:

Hamburg: KZ-Gedenkstätte Neuengamme, 2005
 

Signatur:

J3.1055
 

Rechtliche Bedingungen:

alle Rechte vorbehalten