deutsch |  français |  русский

Sucheinstellungen

Kontakt / Impressum
KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Medium im Offenen Archiv

Dieses Medium steht Ihnen im Offenen Archiv zur Verfügung  

Philipp Grimm

Biographie von Philipp Grimm, geboren am 1.4.1909 in Zwiesel/Bayrischer Wald. Nach Abschluss einer Lehre zum Konditor und Kaufmann übernahm er die Weinstube seines Onkels. Grimm trat 1930 in die NSDAP ein und 1933 in die SS. 1939 wurde er in die Waffen-SS übernommen und kam 1940 als Verwaltungsführer in das KZ-Buchenwald, wo er 1941 Schutzhaftlagerführer „E“ (Arbeitseinsatz) wurde und 1942 Arbeitseinsatzführer. Ab 1944 war in gleicher Funktion im KZ Neuengamme tätig. Im April 1947 verurteilte ihn ein amerikanisches Militärgericht wegen Verbrechen im KZ Buchenwald zum Tode. Diese Strafe wurde später in eine lebenslange Haftstrafe umgewandelt. Weitere Informationen über Grimm liegen nicht vor.  
 

Art des Mediums:

Text   (Format: Digitales Medium)
 

Sprache:

Deutsch
 

Herausgeber:

KZ-Gedenkstätte Neuengamme
 

Veröffentlicht:

Hamburg: KZ-Gedenkstätte Neuengamme, 2005
 

Signatur:

J3.1059
 

Rechtliche Bedingungen:

alle Rechte vorbehalten