deutsch |  français |  русский

Sucheinstellungen

Kontakt / Impressum
KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Medium im Offenen Archiv

Dieses Medium steht Ihnen im Offenen Archiv zur Verfügung  

Richard Glücks

Biographie von Richard Glücks, geboren am 22.4.1889 in Odenkirchen/Rheinland. Nach Abschluss seiner kaufmännischen Lehre absolvierte er seinen Wehrdienst und nahm am Ersten Weltkrieg teil. Nach dem Krieg war er bis 1931 arbeitslos. Er trat 1930 in die NSDAP und SS ein. Anfang 1932 wurde er hauptamtlicher Mitarbeiter der SS. Im April 1936 wurde er Stabsführer des Inspekteurs der Konzentrationslager. 1939 wurde Glücks der Nachfolger Eickes als Inspekteur der Konzentrationslager und blieb dies bis 1945. Bereits ab 1942 organisierte Glücks als Leiter der Amtsgruppe D im SS-Wirtschafts-Verwaltungshauptamt den Einsatz von KZ-Häftlingen in der Rüstungsindustrie. Am 10.5.1945 entzog sich Glücks in Flensburg seiner Verhaftung durch Freitod.  
 

Art des Mediums:

Text   (Format: Digitales Medium)
 

Sprache:

Deutsch
 

Herausgeber:

KZ-Gedenkstätte Neuengamme
 

Veröffentlicht:

Hamburg: KZ-Gedenkstätte Neuengamme, 2005
 

Signatur:

J3.1061
 

Rechtliche Bedingungen:

alle Rechte vorbehalten