deutsch |  français |  русский

Sucheinstellungen

Kontakt / Impressum
KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Medium im Offenen Archiv

Dieses Medium steht Ihnen im Offenen Archiv zur Verfügung  

Theodor Eicke

Biographie von Theodor Eicke, geboren am 17.10.1892 in Hampont/Elsass. Nach Abbruch der Schule arbeitete er in der Reichswehr als Zahlmeister. 1919 wurde Eicke arbeitslos. Zwischen 1923 und 1930 arbeitete er bei der I.G. Farbenindustrie AG beim Betriebsschutz. Seit 1928 war er Mitglied der NSDAP und SA. 1930 wechselte Eicke zur SS. Im Juni 1933 wurde er Kommandant des KZ Dachau. Zwischen Juli 1934 bis Ende 1939 war er Inspekteur der Konzentrationslager und Chef der Wachtruppen, ab 1936 Chef der SS-Totenkopfverbände. Im November 1939 war er Kommandeur der 3. SS-Division „Totenkopf“. Eicke starb am 26.2.1943 beim Absturz seines Aufklärungsflugzeuges an der Ostfront.  
 

Art des Mediums:

Text   (Format: Digitales Medium)
 

Sprache:

Deutsch
 

Herausgeber:

KZ-Gedenkstätte Neuengamme
 

Veröffentlicht:

Hamburg: KZ-Gedenkstätte Neuengamme, 2005
 

Signatur:

J3.1063
 

Rechtliche Bedingungen:

alle Rechte vorbehalten